KIG 2023

Wie bereits kurz erwähnt, plant der Bund ein neues kommunales Investitionspaket im Jahr 2023, kurz KIG 2023. Mittlerweile ist es auch schon beschlossen worden.

Zu Beginn von Corona gab es bereits das KIG 2020. Mit den damals erhaltenen finanziellen Mittel haben wir den Sportplatz fertig gestellt. Auch diesmal werden vom Bund 1 Mrd Euro dafür zur Verfügung gestellt. Allerdings zwei geteilt. 500 Mio Euro sollen im Bereich Energieeffizienz, erneuere Energieträger, etc. verwendet werden. 500 Mio für sonstige kommunale Investitionen.

Dieses KIG 2023 gilt für begonnene Projekte im Zeitraum 1.1.23 bis 30.6.25. Und natürlich müssen auch die Gemeinden ebenso viel Geld in die Hand nehmen, wie sie vom Bund bekommen. Der Bund fördert Projekte mit maximal 50%.

Für das neue KIG 2023 gibt es derzeit noch keine näheren Informationen. Der genaue Aufteilungsschlüssel und auch die konkreten Projekte die verfolgt werden sollen, sind noch nicht kommuniziert worden. Wir sind aber guter Hoffnung dass bis zum Nachtragsvoranschlag 2023 im Frühjahr nächstes Jahr, schon nähere Details bekannt sind.

Da wir so oder so genug Klima- und auch sonstige Projekte für das nächste Jahr geplant haben, können wir diesen Zuschuss gut gebrauchen. Um den Betrag müssen wir weniger Darlehen aufnehmen, was mich persönlich immer sehr freut!

Sobald ich hierzu nähere Details habe, werde ich euch natürlich informieren.

Herzschlagfinale

  1. Oktober 2022 0:00 Uhr:

Im Laufe des heutigen Morgens haben sich die Zahlen noch ein wenig verändert. Was mich etwas nervös macht….. Aber noch sind wir vorne und sollten die Titelverteidigung geschafft haben!

Ich bin soooooo stolz auf die Vösendorfer:innen wie sich die letzten 3 Monate, aber vor allem die letzte Woche ins Zeug gelegt haben! Viele sind Extra-Kilometer gegangen, gelaufen oder sind sie mit dem Rad gefahren. Nur damit wir unseren Titel verteidigen können.

Gestern habe ich erfahren dass Gablitz die Herausforderung groß aufgezogen hat und tolle Sachpreise verlost um die Leute zu motivieren. Umso stolzer bin ich jetzt auf die Vösendorfer die es ganz ohne Sachanreize geschafft haben! Wir haben es getan, weil wir miteinander etwas schaffen wollten. Und wir haben nicht aufgegeben! Am Donnerstag Abend war Gablitz plötzlich 3.000 Minuten vor uns. Da haben wir eigentlich schon geglaubt, es geht sich nicht mehr aus. Wie sollen wir in einem Tag, 3.000 Minuten zusammen bringen? Das sind 50 Stunden. Andererseits wenn 50 Menschen eine Stunde….

Oder so wie unser Richard Kiraly über 11 Stunden (elf Stunden!!!!) an einem Tag gemacht hat. Ganz genau waren es 686 Minuten an einem Tag! Und Elisabeth war offenbar dabei und hat Pepi kurzfristig vom Siegertreppchen gestoßen. Ich war übrigens um ca. 22:30 Uhr dabei als er es gesehen hat, aufgesprungen ist und losgegangen ist um sich den ersten Platz wieder zurückzuholen. Überhaupt war am Sportplatz nach dem Heimmatch unseres ASV – die übrigens 4:1 gewonnen haben ! – viel los. Viele Leute sind den ganzen Abend herumgelaufen, haben zu Lebendig getanzt und haben ständig auf den Letztstand in der Spusu-App nachgeschaut. Irgendwann waren wir nur mehr 2.000 Minuten hinten, 1.500 Minuten, 1.000 Minuten,…. Claudia hat im Regen am Sportplatz ihre Runden gedreht. Aufgeben war einfach keine Option! 500 Minuten hinten, 400 Minuten hinten, 300, 200, 100,… Plötzlich waren wir 100 Minuten vorne! Juhuu. Die Spannung stieg, wir sind immer noch herumgelaufen und wollten kurz vor Mitternacht synchronisieren. Die letzte Stunde ging es hin und her. Einmal war Gablitz vorne, dann wieder wir.

Doch nicht nur wir starten auf die App. Auch andere Vösendorfer sahen wie knapp es war und gingen um kurz vor Mitternacht im Pyjama noch ihre Runden! Ihr seid echt spitze! Astrid hat Moritz geschnappt und ist nochmal aufgebrochen, wie so viele andere. Pepi unser Sieger mit insgesamt 17.432 Minuten war immer noch unterwegs. Letztendlich schaffte er mit 4 Minuten Vorsprung vor Elisabeth den ersten Platz in Vösendorf. Dagegen sind mein 6.770 Minuten ja verschwindend gering eigentlich. Aber wie man am Endergebnis sieht, jede Minute zählt!

5 Minuten vor Mitternacht am Sportplatz Vösendorf, wir waren wieder knapp hinten. Als erstes hat Edeltraud synchronisiert, da waren wir nur noch einen Hauch hinten. Dann Birgit, plötzlich waren wir vorne. Ich habe noch eine Extra-Minute gesammelt und letztlich 4 Minuten vor Mitternacht nochmal 79 Minuten beigesteuert. 234 Minuten oder auch 28.486 Schritte habe ich gestern noch beigetragen. Nichts gegen die 686 Minuten von Richard, aber trotzdem beachtlich!

Danke an alle die mitgemacht haben! Die gegangen, gelaufen oder Rad gefahren sind. Die sich gegenseitig angespornt haben. Viele Wege sind zurückgelegt worden, weil wir uns gegenseitig gematcht haben! Oder wir haben sie miteinander zurückgelegt, bei gemeinsamen Wanderungen oder Radtouren. Und vielen Dank auch an alle, die immer wieder andere gepusht haben! So schön es war den Zusammenhalt gestern zu sehen, für nächstes Jahr würde ich mir ein wenig mehr Vorsprung wünschen!

Ich denke jetzt haben wir uns alle erstmal einen faulen Samstag verdient!

Vereine und Feuerwehr unterstützen

Warum Vereine und Feuerwehr? Nun die Feuerwehr ist kein Verein, sondern eine Körperschaft öffentlichen Rechts, d.h. die Aufgaben der Feuerwehr sind gesetzlich geregelt. Vereine hingegen sind total frei in der Wahl ihrer Aufgaben.

Nichts desto trotz sind sowohl die ortsansässigen Vereine als auch unsere Freiwillige Feuerwehr auf Spenden angewiesen. Und Spenden kann man auch schön mit einem Event organisieren. Und da kommen die nächsten Wochen einige auf uns zu.

Diesen Freitag 19.8. findet das erste Heimmatch der neuen Saison am Sportplatz statt. Der ASV freut sich über viele Zuseher, die unsere Mannschaft lautstark anfeuern! Hier auch noch der gesamte Herbstspielplan:

Am Samstag 20.8. folgt dann gleich das Sommerfest des Vösendorfer Krippenvereins. Um 15 Uhr am Parkplatz vor dem Vereinslokal.

Und am Samstag 3. 9. veranstaltet unsere Feuerwehr den 1. Hendlkirtag. Darauf freue ich mich persönlich schon sehr. Ist es doch das erste Fest der Vösendorfer Feuerwehr nach Ausbruch der Pandemie.

Na dann lasst uns ordentlich feiern die nächsten Wochen, die Veranstalter freuen sich über regen Besuch.

August in Vösendorf

Trotzdem viele in Urlaub sind, ist auch für die zu Hause gebliebenen einiges los in Vösendorf im August!

Gestern startete das Sommerfest des roten Kreuzes Vösendorf, was heute noch vorm/im Stadl fortgesetzt wird. Kommt vorbei! Esst, trinkt, kauft Tombola Lose und unterstützt unsere Ortsstelle. Aus Liebe zum Menschen!

Die zweite Beach-Party beim Jugendtreff findet ebenfalls heute statt. Ab 19 Uhr.

Kommenden Donnerstag 11. 8. ist unser Bürgermeister wieder on Tour, diesmal in der Benyasiedlung – 16 bis 18 Uhr. Heiße Würstel und kühle Getränke sind natürlich auch wieder dabei.

In der Woche 15.8. bis 21.8. heisst es fleissig Minuten sammeln für die NÖ Challenge. Wenn wir in einer Woche 15.000 Minuten sammeln, was für uns kein Problem sein sollte, können wir einen Preis gewinnen. Nähere Informationen zur Challenge innerhalb der Challenge gibt es hier.

Am 19.8. findet das erste Heimmatch der neuen Saison des ASV Vösendorf am Sportplatz statt. Um 19:30 geht es los gegen den TSU Obergänserndorf.

Am 26.8 und 27.8. findet dann im Schlosspark das Sommerkino statt. Details hier

  • 26. 8. 18:30 Uhr Der König der Löwen
  • 26.8. 20:30 Uhr Jurassic Park
  • 27.8. 18:30 Uhr Minions 2
  • 27.8. 20:30 Uhr Thor – Love and Thunder